Image by Beth J

Ich bin ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten.

Herzstück der Tragerarbeit

 
Image by Hasan Almasi

berühren…

Berühren, mit einer spielerischen, absichtslosen Berührungsqualität, welche es erlaubt, Spannungen loszulassen und den Bewegungsspielraum zu erweitern.

Die lauschenden Hände sind im Dialog mit dem Körpergewebe der Klientin und haben die Möglichkeit, dem Unbewussten eine neue Fühlerfahrung zu vermitteln.

Wald

bewegen…

Jede Bewegung möchte den Geist ansprechen. Dies ist ein Geschehen, welches das Unbewusste erreicht, neue Muster entstehen lässt und mit der Frage umgeht:

„Wie könnte es leichter, freier sein?“

Der Geist ist überall im Körper, in jedem Tropfen Flüssigkeit, in jedem Gewebe, jedem Pulsschlag und auch in der Luft um uns herum.

 

„Fühlen beginnt im Geist.“   Milton Trager

Image by Kent Pilcher

entspannen…

Für jeden körperlich starren Zustand gibt es im Unbewussten eine psychische Entsprechung im gleichen Ausmass zur körperlichen Manifestation. So ist die persönliche Geschichte, die Erfahrung mit und in der Welt auch Ausdruck in unserem Körper. 

Die Tragerarbeit spricht das autonome Nervensystem an. Dies kann ein Gefühl der Beruhigung und Entspannung hervorrufen oder im sicheren Raum und friedlichen Umfeld der Behandlungssituation auch belebend und energetisierend wirken. 

Das Urvertrauen und die Resilienz dürfen gestärkt werden. Es geschieht eine Reorganisation des Körpers, welche Selbstheilungskräfte aktiviert.

Sich an einen Zustand der Leichtigkeit und Freiheit zu erinnern ist ein therapeutischer Ansatz. Erst, wer etwas anderes gefühlt hat, kann eine neue und hilfreiche Art der Bewegung entdecken. Heilsame Prozesse im Sinne von ‘sich eins oder ganz fühlen’ dürfen angestossen werden.

Image by Maria Labanda

Sein…

 

„Wenn wir uns mit der Energiekraft, die uns alle umgibt, verbinden, dann kommen wir in einen feineren Zustand des Seins. Es ist ein Gefühl, das tiefer ist als Entspannung. Das Gefühl ist Frieden.“

 

Milton Trager

 

 

Ein tiefer Atemzug hilft, in einen zentrierten, ruhigen Zustand von Verbundenheit und Achtsamkeit zu kommen.

Milton Trager nannte diesen ruhigen Zustand und die daraus entstehende Präsenz „Hook-up“. Es ist ein Kernstück der Tragerarbeit und bedeutet für mich die Offenheit, das Akzeptieren und die Hingabe an den gegenwärtigen Augenblick.

Werkzeuge

 
Image by Mehdi

Gewicht fühlen…

Dies erlaubt das Wahrnehmen von Anspannung und Anstrengung und die Transformation in ein weicheres Gefühl des Lassens, Geschehen-Lassens und ein Empfinden der Schwerkraft.

Wellenbewegung…

Während einer Tragerbehandlung gibt es eine Vielzahl von Impulsen. Jeder davon setzt eine Welle in Bewegung. Diese Wellenbewegung geht durch den ganzen Körper und löst ein Erleben von Ganzheit aus.

Mentastics…

Mentastics oder Mental-Gymnastik sind einfache und mühelose Bewegungsabläufe, die vor, während oder nach der Behandlung, nach Anleitung, ausgeführt werden.

Wie lerne ich der Schwerkraft zu vertrauen, mich zu entspannen und gleichwohl aufmerksam zu sein? Was ist halb so viel Anstrengung?

Die Mentastics können selber erweitert werden und zu Hause in den Alltag einfliessen.

Jede gefühlte Bewegung ist Mentastics und birgt die Einladung, sich selbst zu sein!

Die Aufmerksamkeit wird auf die Rückmeldung gelenkt, die der eigene Körper gibt.

Berührung mit der Frage: „Was wäre leichter, freier…?“

Achtsame Hände sind in Kontakt und Dialog mit dem Gewebe des Klienten.

Der Trager-Approach geschieht in lauschendem, fragendem Tun, im Wahrnehmen eines Armgewichtes oder Fingers, zum Beispiel. Auch rhythmische Wellenbewegungen, Kompressionen oder Auflockerung von Gewebe sind Möglichkeiten. Mit rollenden, wiegenden und längenden Bewegungen wird der Spielraum im schmerzfreien Bereich erforscht. Eine Berührung beinhaltet in der Frage das Aufnehmen der Antwort.

Die Tragerbehandlung kann zum Spiel und Tanz werden im absichtslosen Verbunden-Sein und der Suche nach dem innewohnenden, natürlichen, freien und offenen Ausdruck

–  so sind wir eigentlich gemeint.

 

Manchmal wird es auch ganz still. Leise darf etwas geschehen und fühlbar werden –

einfach Mensch sein, im Hier und Jetzt.

Recall…

Manchmal taucht während der Behandlung ein Bild, eine starke Empfindung oder ein neuer Zustand im Körper auf.

Durch bewusstes Erinnern – auch später noch im Alltag – an diese positive Fühlerfahrung, wird ein chemisches, neurologisches und muskuläres Zusammenspiel aktiviert.

Alte Spannungsmuster können so überschrieben und durch anders gefühlte Erfahrungen von Freiheit und Leichtigkeit neu verankert werden.

Reflex Response

Reflex Response ist ein Aspekt in der Trager-Arbeit, welcher im Allgemeinen mehr stimulierend als beruhigend wirkt. Es erfordert die aktive Beteiligung der Klientin.

Reflex Response kann in eine Tragersitzung integriert werden, um die Wahrnehmung eines speziellen Körperbereichs zu unterstützen, um ein Gefühl zu betonen oder die Balance der Muskelspannung in einer Körperregion zu verbessern. Dies gilt speziell im Bereich von Gelenken.

Zudem wird bei Reflex Response auch das Nervensystem über das Gewebe angesprochen.

Pausen…

Kleine Pausen während und nach der Behandlung sind wichtig - ein Nachklingen-Lassen, Innehalten und bewusstes Spüren was sich verändert hat. Das Ruhen und Empfinden breitet sich aus – wie ein Nachhall eines verklungenen Liedes in der Stille.

Hook-up…

Hook-up kann ein Zustand von Bewusstheit, Aufmerksamkeit, Sensibilität und Wertfreiheit sein. Es entsteht eine klare und offene Verbindung zwischen Therapeutin und Klient.

Der Atem hilft, in eine tiefe Präsenz und mögliche Fühlung mit dem Selbst zu kommen. Wir sind verbunden mit allem, was uns umgibt.

 

Wirkung

Image by Linus Nylund
Image by Joel & Jasmin Førestbird

Prävention von

  • Haltungsschäden

  • Gelenkerkrankungen

  • Stress

  • vegetativen Störungen

Image by Paul Gilmore

Zur Förderung von

  • Beweglichkeit, Koordination

  • Lebensfreude, Selbstwert, Eigenwahrnehmung

  • Entspannung, Zentriertheit, Vertiefung der Atmung, erholsamen Schlaf

  • Stoffwechsel, Immunsystem, Durchblutung

  • Abfluss von Lymphflüssigkeit, Aktivierung der Ausscheidungs- und Entgiftungsfunktionen

Image by seth schwiet

Begleitende Unterstützung bei

  • Neuro-muskulären Erkrankungen

  • Psychotherapie

  • Chronischem Schmerz, Umgang mit Schmerz

  • Migräne

Image by Matt Power

Rehabilitation bei

  • Burnout

  • Wirbelsäulensyndrom

  • Sportverletzungen

  • Unfallfolgen

  • Operationen

  • Aktivierung von Heilungsprozessen im Körpergewebe

TRAGER - Praxis Elisabeth Jenny

 

Elisabeth Anna Jenny

dipl. Trager Praktikerin

Mattackerweg 3A

3073 Gümligen

079 507 49 03

elisabeth.jenny@gmx.ch